Ausbildung zur betrieblichen Gesundheitsvertrauensperson
20. Mai 2022 – 12. November 2022

“Gesundheit ist Vertrauenssache” – Was Sie tun müssen, damit Sicherheits- und Gesundheitsvertrauenspersonen im Betrieb wirksam werden

Das Konzept der Gesundheitsvertrauenspersonen basiert auf den positiven Erfahrungen, die viele Unternehmen mit ihren Sicherheitsvertrauenspersonen gemacht haben. Der Wunsch, ähnlich direktes Feedback von den MitarbeiterInnen auch zu Gesundheitsthemen zu bekommen, liegt gerade in Unternehmen mit bestehendem Gesundheitsmanagement nahe.

Aber auch für Betriebe, die bezüglich Gesundheitsförderung erst am Anfang stehen, bieten Gesundheitsvertrauenspersonen viele Vorteile. So können Angebote leichter an die MitarbeiterInnen kommuniziert werden, wenn es ein persönliches Sprachrohr für das Thema Gesundheit gibt.

Die SeminarteilnehmerInnen erlernen grundlegende Kenntnisse im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung, verstehen die Kernkompetenzen einer Gesundheitsvertrauensperson sowie die notwendigen betrieblichen Voraussetzungen und gewinnen einen Einblick in ausgewählte Themen des ArbeitnehmerInnenschutzes.

Nach der Schulung sind sie in der Lage, die Einführung von Gesundheitsvertrauenspersonen im Unternehmen zu unterstützen und voranzutreiben. Mit praxisnahen Checklisten und einem gemeinsamen Follow-Up-Termin wird die Umsetzung von erfahrenen research-team Projektleitern professionell begleitet.

 

Inhalte 4 Tages-Workshop

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu gestalten. Sie sollen den Beschäftigten und dem Unternehmen gleichermaßen zugutekommen.

Inhalte

  • Grundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Grundlagen “gesunder Arbeit”,
  • Prävention durch bedingungs- und verhaltensbezogen Maßnahmen
  • Grundvoraussetzungen für BGF in Betrieben
  • Aufgaben, Rollenverständnis und Positionierung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Zusammenarbeit mit den Präventivkräften
  • Moderation von Gesundheitszirkeln
  • Praktische Anwendung schon nach dem 1. Modul
  • Integration in Unternehmen und Austausch von Erfahrungen

Zielsetzung

Sie erwerben die wichtige Zusatzqualifikation einer Gesundheitsvertrauensperson (Beratung, Information und Motivation der ArbeitnehmerInnen in allen Fragen zur Gesundheit am Arbeitsplatz, Unterstützung der Verantwortlichen für Gesundheit am Arbeitsplatz).

Sie erlangen die notwendigen Kenntnisse, um die Funktion einer Gesundheitsvertrauensperson im Unternehmen erfüllen zu können, und erhalten die zur Umsetzung der Tätigkeit nötigen praktischen Informationen.

Zielgruppe

Gesundheitsverantwortliche, Präventivfachkräfte, SVPs, Betriebsräte und alle Personen, die als Gesundheitsvertrauensperson in Betrieben tätig sind bzw. tätig werden wollen.

Termine: 20.05 – 12.11.2022

Modul 1  20.05.2022 / 21.05.2022 und Modul 2  11.11.2022 / 12.11.2022

Freitag: 14-21 Uhr und Samstag 09 – 16 Uhr

Seminarleitfaden Zeitschriftformat 

Leitfaden Betriebliche Gesundheitsvertrauensperson

Zur Wunschliste hinzufügen
Kurs holen